die MENSTRUATIONSTASSE

Eine Menstruationstasse (auch Menstruationskappe genannt) ist ein kleiner Becher aus medizinischem Silikon und kann je nach Modell bis zu 35 ml Menstruationsblut in der Vagina auffangen.

SO BENUTZT DU SIE RICHTIG:

  • Die Menstruationstasse wird in die Vagina eingeführt und vor den Muttermund geschoben, um dort das Menstruationsblut und andere auftretende Flüssigkeiten aufzufangen, so dass sie gar nicht aus der Vagina rauslaufen. Nach einiger Zeit wird sie dann aus der Vagina rausgeholt und das Blut in die Toilette gekippt. 
  • Bevor du eine Menstruationstasse benutzt, solltest du dir gründlich die Hände waschen um keinen Dreck oder Bakterien in deine Vagina zu transportieren.
  • Am besten kannst die Tasse (zum ersten mal) einführen, wenn du dabei ungestört bist, also zum Beispiel im Badezimmer. Finde dort eine Position in der es für dich bequem ist. Zum Beispiel auf der Toilette oder mit einem Bein aufgestellt auf dem Badewannenrand. 
  • Nun ist es wichtig, dass du weißt wo deine Vaginaöffnung ist. Sie befindet sich zwischen der Harnröhre und dem Poloch. Sie lässt sich einfach ertasten. Du kannst sie dir aber auch mit einem Spiegel genauer ansehen, damit du weißt wo sie ist und wie sie aussieht. 
  • Du musst nun die Menstruationstasse zusammenzufalten, damit du sie in die Vagina einführen kannst. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Tasse zu falten. Zum Beispiel kannst du die Öffnung wie zu einem C zusammendrücken. Eine genaue Anleitung über die Faltung findest du auch auf dem Beipackzettel deiner Menstruationstasse. 
  • Damit das Einführen leicht klappt, versuch so locker wie möglich zu bleiben. Am besten tief durchatmen und dich nicht verkrampfen! Achte auch darauf, dass deine Muskeln während des Einführens der Menstruationstasse nicht angespannt sind.
  • Sobald du die Menstruationstasse richtig gefaltet und dich entspannt hast, führe sie in der Hocke, im Sitzen oder Stehen ein. Dabei ist ganz wichtig, dass du das tust was sich für dich am besten anfühlt. Dafür einfach herum probieren bis es für dich passt. Führe die Menstruationstasse so weit ein, bis du sie nicht mehr spürst, dann sitzt sie perfekt. 
  • Nun kannst du mit dem Finger in deiner Vagina abtasten ob die Menstruationstasse richtig vor dem Muttermund sitzt um das Blut direkt aufzufangen. Du kannst auch ein paar Mal deine Muskulatur in der Vagina anspannen und so versuchen, die Tasse in die richtige Position zu rücken. Manchmal kann es auch ein paar Minuten dauern, bis sie sich gut an deinen Körper angepasst hat. 
  • Nach spätestens 10 Stunden solltest du die Tasse wieder entfernen. Das geht am besten, wenn du mit Zeigefinger und Daumen das untere Ende der Tasse greifst und sie vorsichtig nach unten ziehst.
  • Das aufgefangene Blut kannst du einfach in die Toilette entsorgen und die Tasse mit Wasser abspülen, bevor du sie wiederverwendest. 
  • Wenn deine Menstruation vorbei ist, kannst du die Tasse einfach in heißem Wasser auskochen oder in die Mikrowelle tun. Das tötet die Bakterien ab und du kannst sie bei nächstem Mal wiederverwenden. 

VORTEILE:

  • Menstruationstassen sind von außen nicht sichtbar, da nicht wie bei einem Tampon ein Faden angebracht ist, der aus der Vagina herausschaut. 
  • Du kannst mit einer Menstruationstasse auch schwimmen gehen. Die Tasse erzeugt in deiner Vagina einen Unterdruck und dichtet alles ab. So kann weder Wasser hinein, noch Blut hinaus gelangen. 
  • Menstruationstassen können mehrmals verwendet werden. Bis zu zehn Jahre, wenn sie ordentlich gepflegt und gereinigt werden. Es ist also auf Dauer billiger und umweltfreundlicher, weil nicht so viel Müll produziert wird.
  • Die Tasse enthält keine saugfähigen Fasern, die deine Vagina austrocknen lassen. Das ist vor allem gut, wenn du anfällig für Pilz- oder Bakterieninfektionen bist. 
  • Auch bei starker Menstruationsblutung eignen sie sich sehr gut, weil sie ein großes Fassungsvermögen haben, also viel Blut aufnehmen können.
  • Weil das Blut durch das Vakuum, was durch die Tasse entstanden ist gar nicht mit der Luft in Berührung kommt, gibt es keine unangenehmen Gerüche. 

NACHTEILE:

  • Das Verwenden der Tasse erfordert einiges an Übung.
  • Manche Menschen finden es unangenehm sich in die eigene Vagina zufassen.
  • Manche Menschen können nicht so gut Blut sehen. Bei der eigenen Menstruation kommst du zwar sowieso nicht drum herum dein Blut zu sehen, allerdings ist es bei der Tasse besonders, weil du es in flüssiger Form siehst (anders als bei Tampons oder Binden, wo es schon aufgesaugt wurde). Der Anblick kann schwierig sein. 
  • Manchmal stellt es eine Schwierigkeit dar, die Tasse unterwegs zu reinigen. Manchmal ist in der öffentlichen Toilette das Waschbecken mit in deiner Kabine, dann ist es kein Problem. Du kannst du Tasse auch mit Klopapier auswischen oder mit einer Wasserflasche über der Toilette. Wenn du dich traust, kannst du auch einfach mit der blutigen Tasse zum Waschbecken gehen, auch wenn andere Leute da sind. Die meisten Menschen, denen du auf der Damentoilette begegnest, haben ihre Menstruation. Es ist nichts wofür du dich schämen brauchst. 
  • Für Menschen mit (körperlichen) Beeinträchtigungen kann die Handhabung schwierig oder sogar unmöglich sein.
  • In seltenen Fällen kann es auch zu einem sogenannten toxischen Schock kommen, wobei die Tasse als Fremdkörper vom Körper erkannt wird. Dann muss man schnell ins Krankenhaus oder zu einem*einer Ärzt*in.

DAS MUSST DU BEACHTEN

  • Menstruationstassen gibt es in unterschiedlichen Größen, Farben, Formen und von unterschiedlichen Marken. Auf der Verpackung kannst du lesen, welche für dich und deine Vagina am besten geeignet ist. 
  • Eine Menstruationstasse ist kein Verhütungsmittel und muss vor dem Sex entfernt werden. 
  • Du solltest deine Menstruationstasse nicht in der prallen Sonne liegen lassen, weil das nicht gut für das Material ist.
  • Reinige deine Tasse nicht mit aggressiven Reinigungsmitteln oder parfümierten Seifen, das ist nicht gut für die Tasse und nicht gut für deine Haut. 
  • Beim Auskochen der Tasse am Ende der Menstruation reichen 5 bis 10 Minuten im kochenden Wasser. Hattest du eine Pilzinfektion oder eine andere Infektion solltest du sie 20 Minuten kochen lassen.

HIER KANNST DU SIE BESORGEN:

  • Eine Menstruationstasse kannst du in der Drogerie, im Internet, in der Apotheke und manchmal auch im Supermarkt kaufen.