für DEN NOTFALL

DAVOR SCHÜTZT ES DICH: 

  • Ungewollte Schwangerschaft

SO BENUTZT DU ES RICHTIG:

  • Hattest du Sex ohne Verhütungsmittel oder ist dabei etwas schiefgegangen, zum Beispiel ist das Kondom gerissen oder dir fällt erst am nächsten Tag auf, dass du vergessen hast die Pille zu nehmen?
  • Für solch einen Notfall gibt es die sogenannte „Pille danach“. 
  • Diese kann, je nach Präparat, bis zu 3 bis 5 Tage nach dem ungeschützten Sex eingenommen werden, aber am besten so schnell wie möglich. 
  • In der „Pille danach“ sind sehr viele Hormone enthalten. Dadurch wird der Eisprung verschoben, damit keine Befruchtung stattfinden kann.
  •  

VORTEILE:

Sie kann dir helfen, wenn alle anderen Mittel nicht mehr in Frage kommen.

NACHTEILE:

  • Die „Pille danach“ kann sehr starke Nebenwirkungen haben, stärker als die normale Pille. Dazu zählen Übelkeit, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen. Manche Menschen fühlen sich, nachdem sie diese Pille genommen haben ganz schwindlig oder benommen und sollten nicht Auto oder Fahrrad fahren. 
  • Sie bringt deinen Hormonhaushalt durcheinander und sollte deswegen wirklich nur im NOTFALL genommen und nicht als Standard-Verhütungsmethode verwendet werden.
  • Es kann zu Zwischenblutungen kommen und auch die Monatsblutung kann sich verschieben. Wenn die Monatsblutung nicht eine Woche nach dem erwarteten Termin eingetreten ist, sollte ein Schwangerschaftstest gemacht werden.

SO SICHER IST ES:

Die Sicherheit der „Pille danach“ hängt davon ab, wann sie eingenommen wurde. Je eher nach dem Sex desto besser. Rechtzeitig eingenommen bietet sie eine hohe Sicherheit.

DAS MUSST DU BEACHTEN:

  • Nach Einnahme der Pille danach sollte bis zur nächsten Monatsblutung zusätzlich zum Beispiel mit einem Kondom verhütet werden. 
  • Solltest du normalerweise mit der Pille verhüten und die „Pille danach“ genommen haben, weil du einen Fehler bei der Einnahme deiner normalen Pille gemacht haben, soll die normale Pille weiterhin regelmäßig eingenommen werden. Dann solltest du aber zusätzlich verhüten, zum Beispiel mit einem Kondom.  
  • Die „Pille danach“ schützt dich nur vor ungewollter Schwangerschaft! Solltest du Sorge haben, dich mit einer Geschlechtskrankheit oder HIV infiziert zu haben, solltest du schnellstmöglich zu einem*einer Ärzt*in gehen, um dich darüber zu informieren, was du jetzt machen kannst!

HIER KANNST DU SIE BESORGEN:

Die „Pille danach“ kannst du ohne Rezept in der Apotheke kaufen. Du kannst dich aber auch von deinem*deiner Frauenärzt*in beraten lassen, ob es in deiner Situation sinnvoll ist die „Pille danach“ zu nehmen. Dann kann er*sie dir auch ein Rezept geben, mit dem du die „Pille danach“ in der Apotheke günstiger bekommst.