die NATÜRLICHE METHODE

DAVOR SCHÜTZT ES DICH: 

  • Ungewollte Schwangerschaft

SO BENUTZT DU SIE RICHTIG:

  • Bei der Dreimonatsspritze bekommst du, wie der Name schon sagt alle 3 Monate eine Spritze von deinem*deiner Ärzt*in. Die Spritze kann in den Oberarm, den Po, den Oberschenkel oder den Bauch gegeben werden. 
  • Die erste Spritze bekommst du am Anfang deines Zyklus, also zwischen dem ersten und fünften Tag einer Menstruationsblutung. Nach 12 bis 14 Wochen (also nach 3 Monaten) musst du wieder zum*zur Ärzt*in und bekommst eine neue Spritze. 
  • In der Flüssigkeit, die dir gespritzt wird ist das Hormon Gestagen. Das Hormon Gestagen verhindert den Eisprung und hindert außerdem die Spermien daran, die Spermien in die Gebärmutter zu gelangen.

VORTEILE:

    • Nach jeder Hormon-Spritze bist du drei Monate lang sicher vor einer Schwangerschaft geschützt und musst dir nicht ständig Gedanken darum machen. 
    • In vielen Fällen bleiben die monatlichen Blutungen nach einigen Wochen aus. Manche Menschen schätzen das.
    • Die Spritze kann auch als Verhütungsmethode verwendet werden, wenn du andere Medikamente nimmst.

NACHTEILE:

  • Es können Nebenwirkungen wie Zwischenblutungen, Kopfschmerzen, Nervosität, Depressionen und Gewichtszunahme auftreten. 
  • Die Monatsblutungen kommen unregelmäßig und bleiben später ganz aus. Manche Menschen empfinden das als belastend. 
  • Die Wirkung der Spritze hält mindestens 3 Monate an. Sollten also Nebenwirkungen auftreten kannst du das Mittel nicht einfach aufhören zu nehmen oder entfernen lassen. 
  • Wenn du dich nicht so lange festlegen möchtest, ist das Mittel für dich ungeeignet. Nach Absetzen der Spritze kann es viele Monate dauern bis sich dein Zyklus wieder normalisiert hat.
  • Für Menschen, die Angst vor Spritzen haben ist diese Verhütungsmethode nicht geeignet.
  •  

SO SICHER IST SIE:

  • Bei richtiger Anwendung ist die Dreimonatsspritze sehr sicher. Weniger als eine von 100 Personen wird trotzdem schwanger. Manchmal gelingt es aber nicht immer zum richtigen Zeitpunkt die Spritze zu setzen, dann ist die Versagensrate höher.

DAS MUSST DU BEACHTEN:

  • Die Dreimonatsspritze kostet ungefähr 30 €, es können noch weitere Kosten hinzukommen. Informiere dich also vorher bei deinem*deiner Ärzt*in wie viel Geld du oder deine Eltern zahlen müssen.
  • Bei bestimmten Erkrankungen oder Allergien darf die Dreimonatsspritze nicht verwendet werden. Auch hierüber solltest du mit deinem*deiner Ärzt*in sprechen. 
  • Dieses Verhütungsmittel wird meistens nur Personen empfohlen, die andere Verhütungsmittel nicht vertragen oder mit ihnen nicht zurechtkommen. Lass dich am besten vorher ausführlich zu deinen Möglichkeiten beraten.

HIER KANNST DU SIE BESORGEN:

Ein Thermometer kannst du in der Drogerie, einer Apotheke oder im Internet kaufen. Zusätzlich solltest du dich aber dazu belesen, in eine Beratungsstelle gehen und wenn möglich einen Kurs machen.