die PORTIOKAPPE (FEMCAP®)

DAVOR SCHÜTZT ES DICH: 

  • Ungewollte Schwangerschaft

SO BENUTZT DU SIE RICHTIG:

  • Die Verhütungs- oder Portiokappe ist eine nach innen gewölbten Kappe aus Silikon mit einem breiten Rand. Am unteren Ende ist ein Griff zum Entfernen nach Gebrauch angebracht. 
  • Die Portiokappe funktioniert wie das Diaphragma. Kurz vor dem Sex wird es in die Vagina eingeführt und vor den Muttermund geschoben, also dem Eingang zur Gebärmutter, so dass keine Spermien in die Gebärmutter eindringen können.
  • Die FemCap® (so heißt die Marke der Portiokappe, die in Deutschland verkauft wird) ist in verschiedenen Größen erhältlich. Wichtig ist, dass sie in der Ärzt*inpraxis, in einer Beratungsstelle oder in einem Gesundheitszentrum von einer Person, die dafür besonders ausgebildet ist, für dich angepasst wird.
  • Die Kappe kann direkt vor dem Sex, aber auch mehrere Stunden davor eingesetzt werden.
  • Dazu gibt es ein Gel, dass Spermien in ihrer Bewegung verlangsamt, dass zu der Kappe angewendet wird. Dieses Gel kann aber NICHT alleine als Verhütungsmethode verwendet werden, nur zusammen mit der Kappe!
  • Nach dem Sex muss die Kappe mindestens 6 Stunden vor dem Muttermund bleiben. Nach spätestens 48 Stunden (also 2 Tagen) sollte sie aber entfernt werden. 
  • Danach kann sie mit lauwarmem Wasser und ein bisschen Seife vorsichtig und gründlich gewaschen werden.

VORTEILE:

  • Die Portiokappe muss nur angewendet werden, wenn es tatsächlich zum Sex kommen soll und nicht dauerhaft. 
  • Es gibt normalerweise keine unerwünschten Nebenwirkungen.
  • Da keine Hormone angewendet werden ist der Zyklus weiterhin unbeeinflusst.
  • Sie ist flexibel in der Anwendung, da sie schon einige Stunden vor dem Sex eingelegt werden kann und erst 48 Stunden danach wieder entfernt werden muss. In dieser Zeit ist es auch möglich mehrmals Sex zu haben.

NACHTEILE:

  • Es braucht Übung die Kappe richtig zu verwenden. Erst wenn es sicher gelingt, bietet sie zuverlässigen Schutz vor ungewollter Schwangerschaft.
  • Manche Menschen finden es unangenehm die eigene Vagina zu berühren und etwas darin einzuführen.
  • Auch wenn sie richtig benutzt wird, kann die Kappe beim Sex verrutschen. Deshalb ist es wichtig, nach dem Sex zu überprüfen, ob sie noch richtig sitzt. Falls die Kappe abgerutscht ist, muss vielleicht die „Pille danach“ genommen werden, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern.
  • Für Menschen mit (körperlichen) Beeinträchtigungen kann die Handhabung schwierig oder sogar unmöglich sein.

SO SICHER IST ES:

Die Portiokappe gehört nicht zu den sichersten Verhütungsmitteln. Bis zu 22 von 100 Personen werden trotzdem schwanger.

DAS MUSST DU BEACHTEN:

  • Du solltest dich gut in einer Ärzt*inpraxis, Beratungsstelle oder einem Gesundheitszentrum beraten lassen und dich über die richtige Größe für dich informieren. 
  • Eine Portiokappe kostet bis zu 50 Euro. Hinzu kommt Geld pro Tube Gel und vielleicht noch Geld für den Versand, Anpassung und Kontrolluntersuchungen. Du solltest dich also vorher auch dazu beraten lassen wie viel Geld du oder deine Eltern bezahlen müssen.
  • Bis du die Portiolappe  sicher anwenden kannst, solltest du zusätzlich mit einem Kondom verhüten.
  •  

HIER KANNST DU SIE BESORGEN:

Die Portiokappe kannst du im Internet oder auch in der Apotheke kaufen. Trotzdem solltest du dich unbedingt vorher beraten lassen. Bei der Beratung erfährst du dann auch, wo du die Kappe für dich am günstigsten und in der richtigen Größe bekommst.